Website für missio

missio ist eine der größten NGO Deutschlands. Die bestehende Website des internationalen Hilfswerkes wurde als nicht mehr zeitgemäß empfunden. Es sollte eine neue Website konzipiert und umgesetzt werden, die die Bedürfnisse der Nutzer innerhalb der Website-Architektur in den Fokus rückt.

Maximal partizipative Website-Konzeptentwicklung

Die Online-Kommunikation soll in den kommenden Jahren eine weitaus größere Bedeutung erhalten als bisher und ein stärkeres Bindungsinstrument für die Spenderinnen und Spender werden. Um das zu erreichen, sollte die Medienresonanz erhöht werden. JUNGMUT entschied sich für eine Strategie aus der Perspektive des Nutzers und des Nutzerverhaltens. Gleichzeitig zielten wir auf eine Verschlankung der Inhalte, um die Usability und die Findbarkeit der Inhalte zu verbessern. Es gab nur einen Weg zum Ziel: alle Stakeholder der Organisation mussten in den Prozess involviert werden und ihre Erfahrungen einbringen.

Das Novum unseres Ansatzes für missio: Bisher war alles von innen heraus präsentiert worden. Jetzt sollte es um die Bedürfnisse und Interessen der Nutzer gehen.

Die Auszeichnungen sprechen für sich: Einsatz lohnt sich

Durch mehrere Workshops mit den einzelnen Fachbereichen gelang es uns, die gesamte Organisation von mission in eine nutzerzentrierte Denke zu lenken, die Abstrahleffekte weit über den Website Relaunch hinaus entfaltet. Wir gestalteten das Design interaktiv und unter Einbeziehung aller Stakeholder; es wurde vor der Umsetzung durch Eyetracking getestet und optimiert. Die Nutzerzahlen der Website sind seit dem Relaunch über 40% gestiegen, die Anzahl der mobilen Nutzer nimmt ebenfalls stark zu. Für unseren außergewöhnlichen Projekt-Prozess und das Ergebnis erhielten wir den Deutschen Onlinekommunikation Award.

Facts und Zahlen

Projektdauer

14 Monate

Projektteam

Konzeption
Beratung
Workshop-Moderation
UX Design
Web-Design
Eye-Tracking
Projektmanagement
Development