JUNGMUT Logo

FineDings – Rückblick Juni

02. Juli 2018

Welche Errungenschaften der digitalen Welt haben uns im vergangenen Monat inspiriert? Welche Projekte haben uns bewegt? All das in den neuen FineDings, unseren Netzfundstücken aus dem Monat Juni.

von Marie Neuhalfen

The History Of Connection

FineDings: The History of Connection
(Screenshot: Archivio Storico TIM)

Das größte Online Kommunikations-Archiv Europas ist eins unserer liebsten FineDings aus dem Juni. In der interaktiven Zeitmaschine “TIM: The History Of Communication” navigierst Du dich als User mit einfachem Klicken und Scrollen durch die technologischen Errungenschaften der Telekommunikation. Dabei kannst du mit den ikonischen Geräten interagieren und im eigenen Tempo die Entwicklung noch einmal erleben. Alle Technologien sind dabei wie mit einem roten Faden durch ein Element verbunden: das Kabel.

Klicke ➜ hier um die Geschichte im interaktiven Archiv selbst zu erkunden.

 

Die Welt der Tiere

FineDings: The World Map of Animals
(Screenshot: Brauntown.com)

Der deutsche Illustrator Dieter Braun hat eine Weltkarte mit den berühmtesten, schönsten und interessantesten Tieren in allen Regionen der Erde entworfen. Er hat damit ein Wimmelbild geschaffen, an dem man sich nicht so schnell satt sieht und vielleicht sogar noch das ein oder andere Aha-Erlebnis hat – nicht nur als Kind.

➜ Hier gelangst Du zur Website von Dieter Braun.

 

Virtual Reality Cat Explorer

Dass Virtual Reality (VR) mehr als eine lustige Spielerei ist, haben inzwischen viele Unternehmen begriffen. Leap Motion zeigt das noch einmal auf beeindruckende Weise mit ihrer Cat Explorer App. In der App können Katzenliebhaber sich durch die Anatomie ihres Tieres klicken. Applikationen wie diese haben das transformative Potenzial von VR erkannt und zeigen, wie einfach und intuitiv natürliche Interaktionen in so unterschiedlichen Bereichen wie Bildung, Training, Gesundheitswesen und Unterhaltung mit VR umgesetzt werden können.

➜ Hier geht’s zum Download der Cat Explorer App.

 

Shortcuts für Literaturklassiker

FineDings: John Atkinson Cartoons
(Screenshot: Wronghands1.com)

Den Lifehack des Monats liefert der kanadische Illustrator John Atkinson: Mit seinen sehr kurzen Zusammenfassungen, bricht er die Klassiker der Literaturgeschichte auf wenige, meist sarkastische, Worte herunter. Spar dir also langwierige Stunden mit Cervantes und Hemingway. Wir hätten da auch noch ein paar Ergänzungen für die Liste:
Effi Briest – Leidet, heiratet alten Chauvi, leidet, sieht Chinesen, leidet.
Faust I – Pakt mit dem Teufel. Keine gute Idee.
Buddenbrooks – Geld allein macht nicht glücklich.

➜ Hier kannst du John Atkinson auf Facebook folgen.

 

Literatur-App: Bochumer Bankgeheimnis

FineDings: Literatur auf Bochumer Bänken
(Screenshot: Bochumer-Bankgeheimnis.de)

Dass Literatur längst nicht mehr nur die alten Schinken sind, weiß jedoch nicht nur John Atkinson: Das superlokale Projekt “Bochumer Bankgeheimnis” versteckt auf einigen Bochumer Bänken Geschichten lokaler Künstler. Wer die kostenlose App besitzt, kann sich zur nächsten Bank führen lassen, den dort angebrachten QR-Code scannen und die dort versteckte Geschichte anhören. Zu den Autoren gehören unter Anderem Poetry Slammer Tobi Katze, bekannt für seinen Bestseller “Morgen ist leider auch noch ein Tag”, Sabine Reich, Dramaturgin am Schauspielhaus Bochum und Sarah Meyer-Dietrich, die schon zwei Ruhrgebietsromane geschrieben hat. Umgesetzt wurde das Projekt von der Agentur Oktober. Das wäre auch für so geschichtsträchtige Städte wie Köln eine tolle Idee!

➜ Hier geht’s zur Website und zum Download der Bankgeheimnisse.

 

DIY Star Wars Droide

Schon 1977, beim ersten Auftritt vom R2D2 und C3PO in “Krieg der Sterne”, gerieten viele Fans beim Gedanken an einen praktischen Roboter-Freund ins Träumen.  Illustrator, YouTuber und Tüftler Patrick Stefanski ist diesem Traum ein ganzes Stück näher gekommen, als er einen modifizierten Alexa-Sprachassistenten in einen Nachbau vom Kopf des Star Wars Droiden L3-37 einsetzte. L3-37 reagiert nun auf Befehle, erzählt Witze und beantwortet sarkastisch alle Fragen rund um das Star-Wars-Universum.

➜ Hier zeigt Patrick Stefanskis in seinem YouTube-Channel, wie er Roboter baut.

 

FineDings jetzt als monatlichen Newsletter abonnieren

JUNGMUT bündelt die Energie der ambitioniertesten Menschen aus der Generation Digital Native und ergänzt diese um die langjährige Erfahrung von Branchenexperten. Dadurch entstehen neuartige Potentiale, die Unternehmen und Marken dabei unterstützen, sich in einer immer schneller werdenden digitalen Gesellschaft optimal zu bewegen.

JUNGMUT Communication GmbH

Mohrenstraße 7-9
D-50670 Köln
T +49 221 677809-0
F +49 221 677809-99
contact@jungmut.com